Wiriehore 2304m

Der Tag startete sonnig und mit einem reichhaltigen Frühstück. Unser Sonntagsziel war das Wiriehore im Diemtigtal. Flammy kam in den Genuss Ihrer ersten Fahrt auf dem Sessellift. Das ging ja wunderbar. Von der Nüegg liefen wir aufwärts via Wirie auf das 2304m hohe Wiriehore. Das Wetter war noch gut, aber eine Änderung war in Sicht. Wir nahmen den Abstieg unter die Füsse. Via Metteberg und Schwarzeberg standen wir, nach einer eher langgezogenen jedoch schöner Strecke, wieder bei der Bergstation Nüegg. Die Sesselbahn stellte vor unseren Augen den Betrieb ein. Feierabend. Doch wir hatten Glück. Der Mitarbeiter war so nett, dass wir noch zwei Trottis mieten konnten. So waren Priska und ich relativ erholt bei der Talstation. Nicht so Flammy, für die es leider kein Hundetrotti zur Verfügung hatte. Auf den letzten 100 Meter wurden wir noch von einem extremen Hagelgewitter überrascht. Das Gewitter war echt von der gröberen Sorte. Als z’Nacht genossen wir eine prächtige und deftige Käseschnitte im nahen Restaurant bei der Talstation.

Auch die zweite Nacht verbrachten wir bei der Talstation.

Das erste mal auf der Sesselbahn. (Ich meine den Hund)

Das erste mal auf der Sesselbahn. (Ich meine den Hund)

IMG_5813

Auf dem Wiriehore, Wirihorn oder wie auch immer

Auf dem Wiriehore, Wirihorn oder wie auch immer

IMG_5820

Rasante Talfahrt

Rasante Talfahrt

Glück gehabt

Glück gehabt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.