Kandersteg – First – Howang – Stand – Golitschenpass

Am Samstag nach dem Kandersteger Alpcher (kulinarische Bergrundwanderung, die sehr empfehlenswert ist) zogen wir uns in der „Tschuppet“ in das hintere Kandertal zurück. Nach dem netten Umdrunk mit Campernachbaren und einer ruhigen Nacht starteten wir am morgen wieder Richtung Allmenalp. Mit der Luftseilbahn kamen wir zügig auf die Alp. Von dort aus liefen wir „hauptsache aufwärts“ auf den First 2548m , wo wir die tolle Aussicht auf die Elsigenalp und das Englistental genossen. Auf der anderen Seite lachte uns das Doldenhorn an. Nach einer kurzen Pause ging es leicht klettermässig (für den Hund aber ohne Probleme) runter und über den Grat. Auf der anderen Seite wieder hoch auf den Howang 2519m. Nur wegen dem Geocache besuchten wir diesen einsamen Hügel. Der Abstieg über das Geröllfeld war nicht besonders der Hit. Zurück auf dem offiziellen Wanderweg genossen wir die Wanderung über den Stand zum Golitschenpass inkl. zwei Cachefunde. Vom Pass zügig abwärts zum Bauernhaus mit dem kleinem Beizli. Nach dem verdienten Bier kauften wir noch leckeren Berner Alpkäse. Weiter gings durch Wälder über Stock und Stein, abwärts Richtung Kandersteg. Um zurück zum Parkplatz Allmenalp zu gelangen, bevorzugten wir Kandersteg links liegen zu lassen. Auf den letzten 30 Minuten, durften wir auch noch unsere Regenschütze nass machen.

Die Rückfahrt nach Bern dauerte sehr sehr lange. Das Openair Gampel fand an diesem Wochenende noch statt. Dazu war in der Region Blausee eine Baustelle mit Lichtsignal, die mehr auf rot statt grün auf stand. Merci Priska, dass Du die mühsame Chauffeurrolle übernommen hast.

IMG_2044 IMG_2040

Auf dem Howang

Auf dem Howang

Ich bin auch da.

Ich bin auch da.

Blick Richtung Blümlisalp und Oeschinensee

Blick Richtung Blümlisalp und Oeschinensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.