Der 1000ste Geocache und Plasselb

„Ganz unten in den Beiträgen dürft Ihr gerne kommentieren. Wir und auch andere freuen sich darauf. Also los…“

 

 

Letzte Woche war Geocaching light angesagt, da wir an diesem Wochenende unser 1000er Cache loggen wollten. Für das Jubiläum sollte es was besonderes sein und nicht einfach eine „Dose“. So entschieden wir uns für den „Ghost Whisperer Nachtcache“. Nacht, Geister, flüstern und fast Vollmond… Tönt ja wirklich nicht übel.

 

Ich war sehr glücklich als mich Priska am Freitag schon um 17:30 abholte. Die sieben Sachen für ein Wochenende im der Tschuppet waren bereit. So tuckerten wir zuerst noch dem Cache 999 entgegen, so dass dann der 1000er wirklich der 1000er ist. In einer gemütlichen Ecke im Könizbergwald, bereiteten wir auf dem Feuer unser Nachtessen zu. Die Flasche Rotwein wurde logischerweise auch geöffnet. Wir brauchten ja Mut und nicht die Geister. Oder jedenfalls bis jetzt nicht…

Als sich die Sonne hinter dem Jura verabschiedete, machten auch wir uns startbereit. Pünktlich 21h zogen wir los. Ab und zu verloren wir die Leuchtspur. Die sieben Posten fanden wir gut und die Aufgaben dazu konnten wir gut lösen. Ab und zu brauchte es etwas Mut. Doch diesen tranken wir uns mit einem Kräuterschnäpsle an. Der „fast“ Vollmond und die Augen der Geister begleiteten uns durch den schönen Wald. Die Nacht war wunderbar und auf dem Bänkli unterwegs genossen wir die schöne Aussicht. Ab und zu hörten wir komische Geräusche. Auch das umfallen eines Baumes war zu hören und flüchtende Tiere. Aber nichts konnte uns hindern, dass wir pünktlich zur Geisterstunde uns im Logbuch verewigen konnten. Ist es Zufall, dass es Punkt Mitternacht war als wir den Ghost Whisperer „Geisertflüsterer“ Cache fanden? Es dauerte nicht lange bis wir wieder aus dem Wald waren. Der Blick zurück verriet uns, dass uns niemand folgte.

Ein bisschen Abseits dieses Waldes in der Nähe von Liebewil (tönt doch sympathischer als Geisterwald) genossen wir dann eine ruhige Nacht.

 

Am Samstag ging es nach dem Frühstück (noch) nicht nach Plasselb. Kurzentschlossen holten wir den Superfander ab. Päpu Wyss (Neocacher) ist stolzer Besitzer eines GPS und brauchte noch ein wenig Unterstützung bei der Bedienung. So zogen wir zusammen los auf ein kleines Türli in einen Wald bei Bösingen. Nach der erfolgreich absolvierten Runde mit 6 Caches, war die Cervelat schon fast verdient.  Bei Laupen, wo sich die Saane und Sense vereinen suchten wir noch einen knackigen Cache den Priska rasch, oder war es doch nicht so rasch fand. So stand der Cervelat und dem verdienten Bier nichts mehr im Weg.

Die Wege trennten sich. Wir fuhren weiter nach Plasselb wo wir ein schönes Plätzlein fanden zum pfuuse. Schnell brannte das Feuer und auf der heissen Glut brutzelten die Spare Rips. Noch einen „Schlümmu“ und dann ab in die Penntüten.

 

Die klare, aber frische Nacht war sehr erholsam. Für heute Sonntag war der Freiburger Oberland Powertrail angesagt. Eine ca. 10km lange Geocacherunde. Die Caches reihen sich wie eine Perlenkette aneinander. Total 45 an der Zahl. Die Tour führte uns durch einen wunderschönen Wald und über herrliche Wiesen rund um Plasselb. Die Sonne begleitete uns, wie auch Flammy und die Tannzapfen. Nach gut 3 Stunden hatten wir die Runde fertig und auch den Bonuscache war geloggt. Für ein erfrischendes Fussbad fuhren wir ans Ufer der Ärgera. Wir ärgerten uns aber ganz und gar nicht. Umsomehr genossen wir die Sonne und wieder einmal eine Cervelat ab dem „Stäcke“. Flammy hatte noch genügend Energie um Holzstücke aus dem doch sehr kalten Fluss zu retten.

Leider stand noch die Fahrt zurück auf dem Program. Gerne wären wir noch länger in dieser tollen und erholsamen Gegend geblieben. Aber wir kommen sicher wieder…

 

Lecker wie immer...

Lecker wie immer…

Bald ist dunkel

Bald ist dunkel

Geisterfänger im Wald

Geisterfänger im Wald

Geisterjäger

Geisterjäger

Unser 1000er

Unser 1000er

IMG_8963

Na, wo ist denn der Cache versteckt?

Na, wo ist denn der Cache versteckt?

Superfander und "P" von BP-on the move

Superfander und „P“ von BP-on the move

IMG_8981

Ärgera, nicht Kanada

Ärgera, nicht Kanada

2 Genisser

2 Genisser

 

 

 

Ein Kommentar:

  1. Hoï zämme
    Gratuliere für de super fund, tonnerwetter scho 1000 caches, ig bi ganz stolz uf mini zwöi sonneschine, wiiter so u au no der papi Roland wo au das fieber het über cho….
    eifach super!!!!. Liebs grüessli u es paar küssli derzue.
    Mami Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.