Südrampe von Hohtenn nach Ausserberg

Die Nacht im Camper in Fiesch war zwar etwas frisch (nicht kalt), aber sehr erholsam. Da wir heute wieder nach Bern mussten, entschieden wir uns für die BLS-Südrampe Teil 1, von Hohtenn nach Ausserberg. Endlich mal hier an der Südrampe. Hassliebe?!?! Ein Klassiker von einer Wanderung aber auch eine Touristenautobahn. Etwas das ich nicht unbedingt mag. Aber die Wanderung ist halt etwas das man einfach mal machen muss. So war auch heute ein recht grosser Menschenauflauf unterwegs. Ok, es war Allerheiligen und unsere Startzeit kurz vor Mittag und mit Ankunft des Zuges war auch nicht das Optimale.
So machten wir uns mit den Hunden auf den Weg. Gemütlich, wie auch die meisten anderen Wanderer marschierten wir über den schönen Weg. Ein paar Biker kreuzten uns auch noch. Entlang dem grossen Viadukt, durch Tunnels und über die 125’000 Nieten Stahlbrücke. Etwas Pause, etwas wandern und bei den Stationen die Fragen zum Geocache beantworten. Ein Nickerchen an der Sonne durfte auch nicht fehlen. Der sehr vielfältige und interessante Wanderweg überraschte mich. Suonen, Tunnel, Treppen, Wälder… Wirklich schön und der Weg bietet wirklich sehr viel. Die Wanderung und das Erlebniss Eisenbahn ist hier wirklich sehr schön umgesetzt. Ich war positiv überrascht. Das mit dem vielen Wanderer ist einfach so und ist mein Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.