Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina…

Leider ist unser Urlaub schon ein paar Tage zurück und wir sind schon wieder voll im Alltag. Lange habe ich mir überlegt, was ich darüber berichten soll. Ich habe mich für ein „Best of“ entschieden. In der Bildergalerie findet Ihr die Geocache Collagen die einen sehr guten Überblick geben.

 

Unsere Route führte uns durch das Graubünden in das Südtirol. Via Merano fuhren wir auf das Grödner Joch wo wir eine kalte Nacht erlebten. Der folgende Tag war verregnet und verschneit. Via Alta Badia und Cortina d’Ampezzo erreichten wir Slowenien. 6000er Geocache Jubiessen in Kranjska Gora. Über den Vrsic Pass erreichten wir das sehr schöne Soca-Tal. Ein Highlight, wie auch die Höhlen in Postojna. Slowenien wir kommen wieder!

 

Die Grenze zu Kroatien überquerten wir in Dragogna. Durch Istrien fuhren wir auf die Insel Krk. Der Besuch vom legendären „Haludovo Palace Hotel“ war ein weiteres Highlight. Einen kurzen Film über das Hotel findet Ihr hier  Lost Places – Verlassenes Luxushotel in Kroatien.

Weiter, wieder mal im Regen, fuhren wir der Küste entlang nach Starigrad, wo wir den schönen und sehr windigen Paklenica Nationalpark besuchten. Etwas im Landesinnern fuhren wir wieder Nordwärts. An der kroatisch-bosnischen Grenze fanden wir einen weiteren interessanten Lost Place. Das Zeljava Airfield. Auch da ein grosses Wow und wieder ein Kurzfilm Lost Places – Verlassene Orte Kroatien.

 

Wir überquerten die Grenze nach Bosnien Herzegowina. Eigentlich wollten wir nur einen Statistikcache suchen. Doch wir blieben dann spontan drei Tage im wunderschönen Una Nationalpark. Ein sehr schönes Stück Bosnien und ein Nationalpark der (noch) nicht grossartig touristisch erschlossen und somit überlaufen ist.

 

Zurück in Kroatien besuchten wir den etwas bekannteren Plitvicka Nationalpark. Trotz der vielen Touristen (ja wir sind auch welche) und trotz Dauerregen war der Besuch ein Highlight das man gesehen haben muss. Als nächstes war Zagreb, die Hauptstadt an der Reihe. Eine sehr schöne und interessante Stadt. Beeindruck hat uns auch das Lost Place Spital das nie fertig gebaut wurde. Die Grenze von Kroatien nach Slowenien war dann rasch hinter uns. Mit Ljubljana besuchten wir noch die slowenische Hauptstadt. Nachmals eine wunderschöne Stadt die uns sehr gefallen hat. Sogar die Bärenwurst schmeckte.

 

Via Villach, Brixen, Brennerpass, Innsbruck und Arlbergpass erreichten wir Liechtenstein und besuchten damit das sechste Land unserer 3 wöchigen Reise. Nach einem sonnigen und sehr schönen Tag in Appenzell fuhren wir mit sehr vielen schönen Eindrücken und Erlebtem zurück nach Bern.

 

Facts:

3’278 Kilometer (ca. 300km Autobahn und dies nur in der Schweiz)

133 Geocaches

20 Nächte im Camper

0 Pannen oder Probleme

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.