Derborence

Donnerstag 27.05.2021

Etwas kurzentschlossen kurvten wir ins Wallis. Wir wussten noch nicht genau in welche Ecke wir fahren wollten. Die Wahl viel auf Derborence. Bereits die Strasse ins Tal ist ein Erlebniss. Hinten angekommen trafen wir auf eine wunderschöne Landschaft. Just wow!

Wir genossen zuerst einen Kaffee im Restaurant. Als wir aufbrechen wollten, trafen wir überraschend Claudia und Ueli. So machten wir noch eine Apero Pause. Danke vielmals für die Einladung! Wir wanderten dann aufwärts nach Les Penés. Es dauerte nicht lange bis wir im Schnee stampften. Ein Bartgeier, oder war es ein Steinadler zog seine Kreise. Kurz vor Le Grenier wendeten wir. Auf der anderen Seite wanderten wir weglos abwärts. Immer mit toller Aussicht in den Talkessel. Via P.1541 ging es zurück zum Parkplatz.

Wir suchten uns ein hübsches Plätzli zum schlafen, das wir auch fanden. Nach etwas Landschaft erkunden war dann der Raclettkäse schnell am schmelzen. Wir genossen eine ruhige Nacht.

 

Freitag 28.05.2021

Nach dem Frühstück wollten wir das östliche Tal der Lizerne besuchen. Von Mombas Dessus folgten wir dem Wanderweg in das Tal hinein. Auch heute dauerte es nicht lange bis wir auf Schnee marschieren mussten. Bei P.1592 wechselten wir die Talseite was über den Schnee ganz gut ging. Den tollen Wasserfall haben wir schon gestern, aber von weitem gesehen. Heute ging es ganz nah. Wir konnten sogar einen Steinbock beobachten. Wir kraxelten dann bis hinter den Wasserfall, wo wir eine lange Pause machten.

Es folgte noch der Abstieg zum Stausee. Während Viki Frösche küsste, holte der Prinz das Auto. Am nahen Petit Lac Bleu kochten wir noch das Nachtessen und genossen die Walliser Sonne, bevor wir zurück ins Berner Oberland fuhren.

Mega schöne und gemütliche zwei Tage in einer wunderschönen Landschaft. Danke vielmal.

Die Bilder:

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.