Hohgant, 2’197 m

Schon lange war die Idee da, gemeinsam mit Res auf eine Tour zu gehen. Und spontan ist eben immer gut. Um 8 Uhr noch im Pischi telefoniert, trafen wir uns 90 Minuten später in den Skischuhen. Ganz hinten in Habkern haben parkiert und staunten über die Schneemenge. Das sah noch sehr gut aus. Nur zwei, dreimal mussten wir die Latten kurz tragen. Nur Res hielt sie dabei an. Bald erreichten wir den Wald, wo es gemütlich rauf ging. Weit und breit waren keine anderen Skitourer zu sehen, was uns freute. Oberhalb Haglätsch erreichten wir die offizielle Skiroute. Weiter ging es über den Rücken bis zur Steinstelle bei ca. 2’020 m. Dort machten wir Lunchpause und erstellten ein Skidepot. Zu Fuss marschierten wir noch auf den Gipfel, wo ein wunderschönes Panorama uns erwartete. Nach der Gratulation durfte natürlich auch der Gipfelschnaps nicht fehlen.

Zurück beim Skidepot, machten wir uns für die Abfahrt bereit. Nach dem kurzen Fussmarsch zum Schnee, fuhren wir in schönem Sulz in das Gopital rein. Die Abfahrt war viel besser als erwartet. Sogar den Wald runter, wo der Schnee zwar etwas schwerer wurde, war gut fahrbar. Und so stöckelten und rutschten wir noch durch das

Das war wirklich eine schöne, spontane und überraschende Tour, die wir geniessen konnten. Herzlichen Dank.

 

Die Bilder:

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.